Datenschutzinfos Covid19-TestsDatenschutzinfos Covid19-Tests

Sie befinden sich hier:

  1. Service
  2. Datenschutzinfos Covid19-Tests

Datenschutzinformationen zu CoViD19-Testungen

Der DRK-Ortsverein Eiserfeld / Eisern e.V. nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Wir möchten, dass Sie wissen, wann wir welche Daten speichern und wie wir sie verwenden. Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die gesetzlichen Vorschriften über den Datenschutz sowohl von uns als auch von externen Dienstleistern beachtet werden. Die Beachtung geltenden Datenschutzrechtes unterliegt einer ständigen Überprüfung durch unseren Datenschutzbeauftragten.

Wir kontrollieren regelmäßig die internen Prozesse sowie die technischen und organisatorischen Maßnahmen, um zu gewährleisten, dass die Verarbeitung in seinem Verantwortungsbereich im Einklang mit den Anforderungen des geltenden Datenschutzrechts erfolgt und der Schutz der Rechte der betroffenen Person gewährleistet wird.

 

Verantwortlich für die Datenerhebung im Rahmen der SARS-CoV2 / CoViD19-Testungen

DRK-Ortsverein Eiserfeld / Eisern e.V.
Wilhelmstraße 12
57080 Siegen
Telefonnummer 0271-38 72 00
Mailadresse info[at]drk-eiserfeld-eisern[dot]de

 

Datenschutzbeauftragter

Die Beachtung geltenden Datenschutzrechtes unterliegt einer ständigen Überprüfung durch unseren Datenschutzbeauftragten. Für Fragen stehen folgende Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung:

An den Datenschutzbeauftragten im DRK-Ortsverein Eiserfeld / Eisern e.V.
– Persönlich / Vertraulich –
Wilhelmstraße 12
57080 Siegen
E-Mail: Datenschutz(at)drk-westfalen.de

 

Genutzte Datenkategorien und Quelle der Daten

Zu den verarbeiteten Kategorien personenbezogener Daten gehören

• Vorname, Nachname, Namenszusätze

• E-Mail-Adresse
• Telefonnummer
• Gesundheitsdaten im Rahmen des SARS-CoV2 / CoViD19-Tests.

Ihre personenbezogenen Daten erhalten wir im Rahmen der Durchführung der Tests durch Sie und ggf. durch die beteiligten, auswertenden Labore, sofern erforderlich.

 

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der geltenden Gesetze. Die Datenverarbeitung dient der Ermittlung und Mitteilung des Testergebnisses und basiert auf vertraglicher Grundlage sowie der medizinischen Diagnostik. Ihre Daten sind dafür erforderlich nach Art. 6 Abs. 1 lit. b), Art. 9 Abs. 2 lit. h) und i) Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Sofern eine Meldung an das Gesundheitsamt erforderlich ist, beruht dies auf der Meldepflicht des § 6 Abs. 1 Nr. 1 lit. t) Infektionsschutzgesetz. Die Verarbeitung erfolgt hilfsweise auf Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a), Art. 9 Abs. 2 lit. a) DS-GVO.
 

Datenübermittlung

Neben dem Verantwortlichen erhalten nur die Personen und Stellen Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten an den Testungen benötigen. Das können die Labore sein, die wir mit der Ermittlung beauftragen sowie im Fall eines positiven Testergebnisses das zuständige Gesundheitsamt sowie ggf. die Abrechnungsstellung.

 

Betroffenenreche

Ihnen stehen die folgenden Rechte zu:
- das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DS-GVO)
- ein Recht auf Berichtigung (Art 16 DS-GVO)
- sowie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen (Art. 17 und 18 DS-GVO).

Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den Datenschutzbeauftragten oder an die Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden.

 

Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Sind Ihre Daten für die Zweckerfüllung oder gesetzlichen Pflichten nicht mehr erforderlich, werden wir diese umgehend löschen, es sei denn, ihre befristete Weiterverarbeitung ist bspw. zu folgenden Zwecken erforderlich:
- Erfüllung handels-- und steuerrechlicher Aufbewahrungsfristen; bis zu zehn Jahren.
- Vertragsrechtliche Vorgaben von Abrechnungsstellen (z. B. die kassenärztliche Vereinigung).

In diesen Fällen werden nur die Daten gespeichert, die für den jeweiligen Zweck erforderlich sind. Die anderen Daten, z. B. Gesundheitsdaten, werden nach Zweckerfüllung umgehend gelöscht. Die erhobenen Kontaktdaten werden für die Dauer der Testungs-Maßnahmen gespeichert. Gemäß § 7 Abs. 5 der Coronavirus-Testverordnung hat die Auftrags- und Leistungsdokumentation bis zum 31. Dezember 2024 zu erfolgen. Die Datenlöschung erfolgt durch den DRK Ortsverein Eiserfeld / Eisern e. V.

Die Teströhrchen und das gleichzeitig erhobene Genmaterial werden gesammelt und tagesaktuell vernichtet.

 

Pflicht zur Bereitstellung der Daten

Um an dem Test teilzunehmen, sind Sie verpflichtet, Ihre Daten anzugeben. Ihre Daten benötigen wir für die Durchführung des Tests und die Mitteilung über das Ergebnis. Wenn Sie die erforderlichen Daten nicht angeben, kann Ihr Verlangen nicht berücksichtigt werden.

Fragen und Kommentare

Für Fragen, Anregungen oder Kommentare zum Thema Datenschutz nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.